Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Doktoratsakten der Philosophischen Fakultät 1872-1918

Die neue Studienordnung des Jahres 1872 sah für die Philosophische Fakultät, die aus den geistes-, natur- und grundwissenschaftlichen Fächern bestand, die Abfassung einer Dissertation zur Erlangung des Doktorats vor. Von jedem/r Absolventen/in wurde fortan ein „Doktoratsakt“ angelegt, der neben der Biografie des/r Kandidaten/in auch die Gutachten der Professoren enthält. Diese Akten sind in sozialgeschichtlicher, in wissenschaftshistorischer und -theoretischer Hinsicht eine einzigartige Quelle, die Fragen zur Forschungsintention und Methodologie zulassen.

In Kooperation mit der Universitätsbibliothek wurden ab 2014 im Rahmen des HRSM-Projektes „Repositorium Steirisches Wissenschaftserbe“ begonnen, die dort verwahrten, zumeist handschriftlich verfassten Doktorarbeiten mit den jeweiligen Doktoratsakten des Archivs zu verknüpfen.

Mittlerweile stehen die ersten 722 Doktoratsakten (ca. 4500 Seiten) als freier Open-Access-Zugang zur Verfügung. Die Erstellung der Metadaten erfolgte durch Mag. Petra Greeff vom Universitätsarchiv, die Digitalisierung durch MitarbeiterInnen der Abteilung für Sondersammlungen. Die Dokumente können jederzeit kostenlos über das virtuelle Portal Steirisches Wissenschaftserbe oder das Bibliotheksportal „unikat“ oder direkt in unipub genutzt werden. Der Online-Bestand wird jährlich um die Dissertationen und Akten des jeweils folgenden Kalenderjahres erweitert.

Kontakt

Universitätsarchiv

Universitätsplatz 3/TG
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 1230, 1234, 1236, 2205


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.