Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Otto Kratky

Kratky, Otto Josef Leopold, * Wien, 9.3.1902; † Graz, 11.2.1995. Stud. der Chemie an der Technischen Hochschule Wien, 1938 Habil. für physikalische Chemie an der Univ. Wien. 1940 Abteilungsleiter am Kaiser-Wilhelm-Institut für physikalische Chemie und Elektrochemie in Berlin-Dahlem. 1943 ao. Prof. und Direktor des physikalisch-chem. Inst. der Deutschen Technischen Hochschule Prag. 1946-1972 o. Prof. f. theoret. und physikalische Chemie  an der Univ. Graz. Vorstand des Inst. f. physikalische Chemie. 1956/57 Rektor der Universität Graz. Ab 1972 Vorstand des Instituts für Röntgenfeinstrukturforschung der Akad. d. Wiss. und des Forschungszentrums Graz.

Weiterführende Literatur:

Josef Schurz (Hg.),  Von der Röntgenkleinwinkelstreuung zum Small Angle X-Ray Scattering (= Publikationen aus dem Archiv der Universität Graz 20) Graz 1987.
Anton Holasek, Alois Kernbauer, Biochemie in Graz (= Publikationen aus dem Archiv der Universität Graz 35) Graz 1997.
Alois Kernbauer, Das Fach Chemie an der Philosophischen Fakultät der Universität Graz (= Publikationen aus dem Archiv der Universität Graz 17) Graz 1985.
Josef Schurz, Otto Kratky, in: Almanach der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 145 (1994/95) 443-452.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.